Lipoma forumieren net

Balm aus Thailand bestand nicht den Test

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Den Test nicht bestanden.......

Beitrag  Admin am Mi Mai 25, 2011 6:57 am

Hallo Marco,
verstehe deine Enttaeuschung, haette auch bessere Nachrichten mir gewuenscht, doch so ist das nun einmal. Fuer mich, der bisher zahlreiche Produkte getest hat, wird es bald schon zur Routine.

ich moechte Dich bitten weiterzumachen, doch hat dies nur einen Sinn, wenn, zumindest von jetzt an, eine fundierte Information vorliegt. Ich moechte deiner lieben Frau als auch deinem Sportsfreund nichts unterstellen, doch die Wahrscheinlichkeit eine Veranederung durch ein Abtasten oder fuehlen bei Lipoma, die nur die Groesse einer Erbse haben, ist wohl nicht aussagefaehig genug. Nicht nur bei Dir hat der Report viele Hoffnungen zerstoert und wir muessen weiter mit den dingern leben, doch fordert es mich geradezu heraus, weiterzusuchen.

Doch habe ich eine grosse Bitte an dich: Bitte bevor du weitermachst, lasse diese Dinger per Ultraschall untersuchen. Ich brauche handfestes Beweismaterial!

Ich verdiene mit diesem forum kein Geld auch brauche es auch nicht, kostet mich nur Geld.... aber da ich selbst betroffen bin, liegt es auch in meinem eigenen Interesse. Es gibt auf einem anderen Forum tatsaechlich Leute, die mich danach fragen, ob ich fuer so etwas Geld und wieviel ich erhalte!

Es gibt in diesem engumgrenzten Bereich der Lipomas, von denen wir befallen sind, keine andere Arten. Natuerlich kenne ich weitere 18 Arten, doch fallen diese nicht in diesen Bereich.

Gruss

Klaus

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 438
Anmeldedatum : 31.10.10
Ort : Wellard/ Western Australia

Benutzerprofil anzeigen http://www.lipomaaktuell.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Balm aus Thailand bestand nicht den Test

Beitrag  Marco am Di Mai 24, 2011 5:56 pm

Hallo Klaus,

ich hoffe, Du hast nichts dagegen, dass ich den Test für mich noch weiterführe. Ich werde noch ca. 6 Wochen weitermachen und dann ein Ergebnis ziehen. Wenn ich wirklich weitere Fortschritte sehe, werde ich einen weiteren Test dann unter Einbeziehung meines Arztes und entsprechender Ultraschalluntersuchungen machen. Du hast vollkommen Recht, ich habe keinen offiziellen Testergebnisse wie Du, aber wenn die 2 Lipome, die ich seit Ende März regelmäßig einreibe (zwei weitere kamen später hinzu), nicht kleiner geworden sind, dann müssen sowohl meine Frau, mein ebenfalls befallener Laufpartner und ich definitiv zum Augenarzt und sollten ebenfalls unsere Fühl-und Tastsinne in Frage stellen. Ich will mich nicht krampfhaft an einen Strohhalm klammern oder das Zeug verteidigen, aber ich bin echt objektiv an die Sache herangegangen. Auch der Placebo-Effekt ist mir bewusst, aber dafür habe ich die Dinger bei jedem Duschen, bei jedem Eincremen zu intensiv beobachtet. Wäre es vielleicht möglich, dass die Konsistenz der Lipome eine Rolle spielt? Wie gesagt, wenn sich nach den nächsten Wochen keine weitere Besserung einstellt, werde ich dies hemmungslos hier veröffentlichen. Vielleicht ist es doch der Placebo-Effekt und die Dinger werden nur durch meinen guten Glauben kleiner... Dann soll es mir auch egal sein. ich werde noch genauer hinschauen und Euch auf dem laufenden halten... War das Dein Ergebnis Klaus? Du hast im Gegnsatz zu mir auch recht schnell wachsende Lipome, vielleicht gibt es wirklich Unterschiede. Vielleicht ist bei mir auch wirklich der Wunsch Vater des Gedanken? Ich versuche von jetzt an noch genauer und objektiver hinzuschauen. Fotos bringen leider nichts, weil man den kleinen Dingern da eh kaum was sieht. Schöne Grüße Marco ( der aus Deutschland)

Marco

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 03.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Balm aus Thailand bestand nicht den Test

Beitrag  Admin am Di Mai 24, 2011 1:17 pm

Liebe Mitglieder, liebe Gaeste,

nach Wochen des hin und her um ein Produkt aus Thailand ob es hilft Lipoma zu eliminieren oder nicht und was sich waehrend dieser Testserie tat, hier der endgueltige Bericht:

Produkt und Herkunftsland: Bariena Lunulina Balm, Thailand

Zeitraum der Tests: 27.01. bis 9.05. 2011 mit Unterbrechnungen

Testobjekte: Lipoma subcutaneous im rechten Oberarm, linkem und rechtem Oberschenkel

Art der Behandlung: mehrmaliges einmassieren des Produktes auf die Lipomastellen am Tag

Medizinische Ergebnisse 3 Ultraschall Tests 2010/2011

sonstige Unterlagen: taegliche Aufzeichnungen, Informationen des Herstellers

Nebenwirkungen: ja, Anfangs etwas Roetung um die Einreibestellen, nach laengerem Benutzen, starke Hautroetung mit starkem Juckreiz bis zu Unterbrechungen des Tests mehrmalig

Beigemischte Produkte:
Petroleum Jelly ( Vaselin )
Hybrid Mint
Campor (Kampfer)
Menthol
Bariena lunulina linae

Der Hersteller hat nach seinen eigenen Angaben keine eigenen laengeren Testversuche durchgefuehrt, ausser, dass er lt. email 15 Einreibungen pro Tag an 2 Tagen durchfuehrte, mit dem Ergebnis, das Hauptprobleme und ausgepraegte Roetungen. auftraten.

Eine Produktionspruefung und Zulassung der Balm bei der thailaendischen FDA (Zulassungsbehoerde) liegt nicht vor. Der Aufkleber ( auch fuer den Export) ist in thailaendischer Sprache und kann somit nicht dem Kunden Hinweise ueber das Produkt, beinhaltene Zusaetze und Anwendungen bzw. Hinweise auf moegliche Nebeneffekte liefern. Lediglich auf der Website ist zu lesen, dass nach 2-3 Wochen die Lipomas verschwunden seien.

Es gibt zahlreiche Veroeffentlichungen von Kunden, die das Balm einige Zeit benutzt hatten und zusammenfassend kann man folgendes wiedergeben. "Habe die Balm auf meine "erbsengrossen Lipomas" mehrmals aufgetragen. Nicht wie angekuendigt hat sich nach 2-3 Wochen etwas getan. Sondern spaeter fand ich, dass meine Lipomas schmaler und weicher geworden sind. Beim "Abtasten" und "Fuehlen" konnte ich diese Veraenderungen feststellen."

Anmerkung:

Es wurde bei allen Personen weder zuvor noch danach eine medizinische Untersuchung vorgenommen, sodass man mehr von einer "emotionellen" Meinung ausgehen kann, was auch durchaus verstaendlich ist, doch fuer einen Test ungeeignet ist, denn bei dieser Groesse kann man wohl kaum eine Veranderung feststellen.

In zahlreichen emails teilte mir der Hersteller widerspruechliche Informationen ueber die Nebenwirkungen mit. Anfangs bezeichnete er diese Roetung als positive Reaktion, spaeter bat er mich die Tests auszusetzen und zu behandeln, bis die Nebenwirkungen verschwunden sind.

Um klare Vorstellungen ueber die tatsaechliche Wirkung dieser Balm zu erzielen und um klare medizinisch verwertbare Angaben zu erhalten, wurde zu Beginn, waherend und zum Ende jeweils Ultraschallrests vorgenommen, deren Ergebnisse ich hier veroeffentliche.

Testdatum: 23. 11. 10
rechter Oberarm: (1) 2.6 x 1.0 x 2.0 cm

linker Oberschenkel : (1) 3.5 x o.6 x 2.0 cm

rechter Oberschenkel: (1) 1.6 x 1.2 x 0.4 cm
(1) 2.6 x 0.4 x 2.1 cm

-----------------

Testdatum: 02. 03. 11

rechter Oberarm: nicht gefunden*

linker Oberschenkel: (1) 3.4 x 0.6 x 2.0 cm

rechter Oberschenkel: (1) 1.4 x 0.5 x 2.0 cm
(1) 3.2 x 0.4 x 0.2 cm

----------------

Testdatum: 23.05 11

rechter Oberarm: (1) 2.7 x 0.7 x 4.5 cm**
(1) 4.0 x 1.5 x 5.1 cm**

linker Oberschenkel: (1) 3.8 x 0.5 x 2.0 cm

rechter Oberschenkel: (1) 3.6 x 0.5 x 3.7 cm
(1) 3.5 x 1.0 x 3.4 cm

*) so ewtas kann passieren, wenn man mit dem Suchgeraet das Lipoma wegschiebt

**) man merkt wohl auf einen Blick was sich hier ereignet hat!

Im 2. Testzeitraum traten erneute Haut- und Juckreizprobleme auf und die Behandlung wurde mehrmals unterbrochen, bis am 9. 5. die Haut erheblich rot war und der Juckreiz bedenklich wurde. Anstatt der Balm wurden die Oberschenkel mit Emu Oil benadelt und es dauerte fast 10 Tage bis der Normalzustand wieder hergestellt war. Der Balm kann in Textilien Raender hinterlassen!

Schlussfolgerung:

Das Produkt hat nicht das Ergebnis erbracht, was man sich darunter vorstellte und in der Website angepriesen wird! Anstatt dass sich die Lipoma "aufloesen" was der Hersteller damit auch immer meint, sind sie mehr und groesser geworden. Der Einwand,es gaebe ja "tief"- und flachsitzende" Lipomas unter der Unterhaut ist dummes Zeug. Was es gibt, und das ist das, was allgemein und ueberwiegend vorkommt sind die 2 Arten Fibro- und Angiolipoma, die sich von der "Fuellung" unterscheiden.

Eine weitere Bemerkung des Herstellers hierzu ist, dass die Balm halt nur bis zu einer " gewissen Tiefe" eindringt, kann man ebenso als nicht wirksam betrachten, da keiner weiss, solange dies nicht per Ultraschall ermittelt wird, wie "tief" sie liegen.

Desweiteren, wie bereits erwaehnt, ist das Produkt nicht zugelassen, und keiner kennt die Zusammensetzung und die Nebenwirkungen. Wie ich erfuhr macht der dt. Zoll bei der Einfuhr Probleme, was bei dem Stand berechtigt ist, denn das Produkt entspricht nicht den Vorschriften, die fuer medizinische und alternative Heilprodukte vorgeschrieben sind.

Es ist nicht das erste Mal, dass ich solche Erfahrungen nach Tests mache.

Empfehlung:

Das Produkt ist nicht fuer die Behandlung gegen Lipoma wirksam !!

Englisch: www.balmtest.blogspot.com

Klaus


[b]


Zuletzt von Admin am So Mai 29, 2011 3:21 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 438
Anmeldedatum : 31.10.10
Ort : Wellard/ Western Australia

Benutzerprofil anzeigen http://www.lipomaaktuell.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Balm aus Thailand bestand nicht den Test

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 5:38 am


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten